Pensionskonto und Pensionslücke

Das Pensionskonto ist eine neue, einheitliche Berechnungsgrundlage für die Pension. Diese wird auch in Zukunft umlagefinanziert. Das bedeutet, dass die aktiv im Erwerbsleben stehende Generation durch ihre Beitragsleistung einen erheblichen Teil der Pensionen finanziert. Der große Vorteil: das neue Pensionskonto sorgt für Transparenz und Verständlichkeit und realisiert alle Pensionsreformen der letzten Jahre.

Alle Österreicher, die ab 1. Jänner 1955 geboren sind und bis zum 31. Dezember 2004 mindestens ein Versicherungsmonat erworben haben, erhalten eine Kontoerstgutschrift. Das bedeutet: Die bis Ende 2013 erworbenen Versicherungsmonate werden zusammengeführt und als Kontoerstgutschrift ins neue Pensionskonto übertragen. Ab 1. Jänner 2014 gibt es keine andere Pensionsberechnung mehr, es gilt ausschließlich die Berechnung mit dem neuen Pensionskonto.

Nach Feststellung des gesamten Versicherungsverlaufes erhält man eine entsprechende Mitteilung über die in Österreich erworbenen Versicherungszeiten. Das neue Pensionskonto wird anschließend erstellt. Ab Juni 2014 erhält man automatisch seine Auszug über das Pensionskonto zugesandt. Danach kann man sich auf Antrag immer den Stand des Pensionskontos von der Pensionsversicherungsanstalt zuschicken lassen oder online einsehen. Achtung: Für die Online-Abfrage benötigt man eine Handy-Signatur oder eine Bürgerkarte.

Welche Informationen liefert der Pensionskontoauszug?

  • Wie hoch wäre die derzeitige Pension, wenn Sie heute in Pension gehen.
  • Zu welchem Zeitpunkt erfüllen Sie die Voraussetzung für eine Alterspension.
  • Wie hoch ist die Gesamtgutschrift Ihres Pensionskontos.
  • Sind alle Ihre Versicherungszeiten bei der Pensionsversicherung registriert.

Und was ist mit der Pensionslücke?

Mit dem Pensionskontoauszug kann man überprüfen wie groß die Lücke zwischen dem Letztgehalt und der voraussichtlichen Pension ist. Unser Ansatzpunkt: Mit einer zusätzlichen privaten Pensionsvorsorge können Sie Ihr „Pensionskonto“ sinnvoll aufstocken.

Fondssparen lässt sich ganz nach den Kundenbedürfnissen gestalten.

Allgemeine Links:
www.pensionsversicherung.at
www.neuespensionskonto.at
www.handy-signatur.at

Die vorliegende Marketingmitteilung dient ausschließlich der unverbindlichen Information. Die Inhalte stellen weder ein Angebot bzw. eine Einladung zur Stellung eines Anbots zum Kauf/Verkauf von Finanzinstrumenten noch eine Empfehlung zum Kauf/Verkauf, oder eine sonstige vermögensbezogene, rechtliche oder steuerliche Beratung dar und dienen überdies nicht als Ersatz für eine umfassende Risikoaufklärung bzw individuelle, fachgerechte Beratung. Sie stammen überdies aus Quellen, die wir als zuverlässig einstufen, für die wir jedoch keinerlei Gewähr übernehmen. Die hier dargestellten Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Union Investment Austria GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit der Angaben und Inhalte. Druckfehler vorbehalten.

Der veröffentlichte Prospekt bzw. die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie das Kundeninformationsdokument (KID, Wesentliche Anlegerinformation) der Investmentfonds stehen unter www.union-investment.at und in den Hauptanstalten und Geschäftsstellen des Volksbanken-Verbundes in deutscher Sprache zur Verfügung.
Die Wesentlichen Anlegerinformationen sind auch in englischer Sprache erhältlich.

Der veröffentlichte Prospekt (mit den Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG) sowie der vereinfachte Prospekt dieses Immobilienfonds in ihrer aktuellen Fassung inklusive sämtlicher Änderungen seit Erstverlautbarung stehen dem Interessenten unter www.union-investment.at, www.union-investment.at/realestate und in den Hauptanstalten und Geschäftsstellen des Volksbanken-Verbundes in deutscher Sprache zur Verfügung. 

print page