Nichtstun heißt: Geld verlieren

Jeder hat Momente, in denen er gerne einmal nichts tut.
Doch durch Nichtstun in der Vermögensanlage können Sie im aktuellen Zinsumfeld Geld verlieren.

Für den Notgroschen ist das Sparbuch zwar noch immer gut – langfristig könnte Ihr Geld darauf aber weniger wert werden.

Nichtstun finden Sie nicht gut?*

 

Besser ist: aktiv werden

Als zeitgemäße Geldanlage gibt es sinnvolle Alternativen. Zum Beispiel können Investmentfonds eine gute Lösung sein.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Geldanlage breit aufstellen. So können Sie mehr Stabilität und höhere Ertragschancen erzielen.
 

Mini- bzw. Nullzinsen könnten uns noch auf unabsehbare Zeit erhalten bleiben. Deshalb sollten Anleger umdenken und andere Renditequellen erschließen.

Marc Harms | Union Investment Austria


Ihr nächster Schritt: beraten lassen

Machen Sie den nächsten Schritt. Gemeinsam mit Ihrem Bankberater prüfen Sie Ihre Veranlagung auf Verbesserungspotenzial. Informieren Sie sich über die Chancen und Risiken von Fonds und Alternativen.

Union Investment arbeitet als Fondsgesellschaft mit Partnerbanken aus dem genossenschaftlichen Finanzsektor in Österreich zusammen: den Volksbanken, den SPARDA-Banken und der Ärzte- und Apothekerbank. Dort erhalten Sie persönliche Beratung zu unseren Produkten und Lösungen.

 


Ihr Partner für ausgezeichnete Investmentfonds

Unser Wissen und die Erfahrung als Vermögensverwalter sowie die dauerhaft hohe Qualität unserer Produkte werden regelmäßig von unabhängigen Stellen bestätigt.


 

*) Quelle: Union Investment. Die angegebenen gerundeten Zahlen wurden im Anlagebarometer Q3 2019 erhoben, einer vierteljährlich von Union Investment durchgeführten repräsentativen Befragung zum Anlageverhalten der Bevölkerung in Deutschland.

Die vorliegende Marketingmitteilung dient ausschließlich der unverbindlichen Information. Die Inhalte stellen weder ein Angebot bzw. eine Einladung zur Stellung eines Anbots zum Kauf/Verkauf von Finanzinstrumenten noch eine Empfehlung zum Kauf/Verkauf, oder eine sonstige vermögensbezogene, rechtliche oder steuerliche Beratung dar und dienen überdies nicht als Ersatz für eine umfassende Risikoaufklärung bzw. individuelle, fachgerechte Beratung. Sie stammen überdies aus Quellen, die wir als zuverlässig einstufen, für die wir jedoch keinerlei Gewähr übernehmen. Die hier dargestellten Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Union Investment Austria GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit der Angaben und Inhalte. Druckfehler vorbehalten.

Die Verkaufsunterlagen zu den Fonds (Verkaufsprospekte, Anlagebedingungen, aktuelle Jahres- und Halbjahresberichte und wesentliche Anlegerinformationen) finden Sie in deutscher Sprache auf: www.union-investment.at

Die Wert- und Ertragsentwicklungen von Investment- und Immobilienfonds können nicht mit Bestimmtheit vorausgesagt werden. Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Ausgabe- und Rücknahmespesen, sowie Provisionen, Gebühren und andere Entgelte sind in der Performanceberechnung nicht berücksichtigt und können sich mindernd auf die angeführte Bruttowertentwicklung auswirken.

Union Investment Fondssparen umfasst keine Spareinlagen gemäß BWG.
Stand aller Informationen, Darstellungen und Erläuterungen: Dezember 2019, soweit nicht anders angegeben | Werbung