Nichtstun heißt: Geld verlieren

Jeder hat Momente, in denen er gerne einmal nichts tut.

Doch durch Nichtstun in der Vermögensanlage können Sie im aktuellen Zinsumfeld Geld verlieren.

 

Für den Notgroschen ist das Sparbuch zwar noch immer gut – langfristig könnte Ihr Geld darauf aber weniger wert werden.

 

Nichtstun finden Sie nicht gut?*

 

Besser ist: aktiv werden

Als zeitgemäße Geldanlage gibt es sinnvolle Alternativen. Zum Beispiel können Investmentfonds eine gute Lösung sein.

 

Wichtig ist, dass Sie Ihre Geldanlage breit aufstellen. So können Sie mehr Stabilität und höhere Ertragschancen erzielen.

 

 

Mini- bzw. Nullzinsen könnten uns noch auf unabsehbare Zeit erhalten bleiben. Deshalb sollten Anleger umdenken und andere Renditequellen erschließen.

Marc Harms | Geschäftsführer der Union Investment Austria

 

Ihr nächster Schritt: beraten lassen

Machen Sie den nächsten Schritt. Gemeinsam mit Ihrem Bankberater prüfen Sie Ihre Veranlagung auf Verbesserungspotenzial.

 

Union Investment ist Partner der österreischischen Genossenschaftsbanken.

Informieren Sie sich in Ihrer Bank über die Chancen und Risiken von Fonds und Alternativen.

 

Aus Geld Zukunft machen

 

Wir sind gerne für Sie da

Volksbank Oberösterreich
Telefon +43 7242 495 1800

 

 

 

 

Anmeldung zu Ihrem persönlichen Vermögens-Check